Siri Singh Sahib Yogi Ji Harbajhan Singh Khalsa

Yogi Bhajan war der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat. Er wurde am 26.08.1929 in Kot Harkarn, im damaligen Indien und heutigen Pakistan, als Sohn eines Arztes geboren. Seine Familie lebte in der Tradition der Sikhs. Er interessierte sich sehr früh für medizinische Fragen und natürliche Heilwesen und studierte von klein auf Yoga. Im Alter von 16 Jahren wurde er durch Sant Hazara Singh, seinem Lehrer, zum Meister des Kundalini Yoga erklärt. Er besuchte verschiedene spirituelle Lehrer in den Ashrams Indiens und des Himalayas und absolvierte daneben ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität des Punjabs.

Nach dem Diplom gründete er eine Familie und begann eine erfolgreiche Laufbahn im indischen Staatsdienst. Gleichzeitig erweiterte er seinen Erfahrungshorizont als Yogi und verbrachte einige Jahre mit Karma Yoga im Goldenen Tempel in Amritsar in Nordindien, dem wichtigsten Tempel der Sikhs.

Die Position des Mahan Tantrik erbte er 1971, als der damalige Mahan Tantrik, der tibetische Lama Lilan Po, seinen Körper verließ.
Yogi Bhajan als Sikh-Oberhaupt war auch ein wichtiger Gesprächspartner für Papst Johannes Paul 2 und dem Dalai Lama.

Als erster Meister seiner Tradition hat er die alte, aber durch ihre Dynamik so gut zu unseren Rhythmus passende Wissenschaft der Lebensenergie – Kundalini Yoga – aus ihrer geheimnisvollen Isolation geholt.

1968 wurde er nach Kanada eingeladen, um an der Universität von Toronto Yoga zu unterrichten. Von dort führte sein Weg nach Los Angeles, wo er die „ Healthy, Happy, Holy Organisation“,3HO, auf seine Initiative hin entstand.

Er wurde in der damaligen Hippiebewegung einer der gefragten Yogameister. In seinen Klassen war Yogi Bhajan jedes Mal ausgesprochen kreativ und unorthodox. Seine Ausführungen waren wunderschöne Spiele mit Haltung und Klang, und eine Erfrischung für Gedanken und Gefühle.

Über 3 Jahrzehnte unterrichtete er weltweit. Heute praktizieren über 1 Millionen Menschen Kundalini Yoga.

Yogi Bhajan hat am 6.10.2004 in Espanola seinen grobstofflichen Körper verlassen.

«Das Universum hat uns das Leben geschenkt, und das Beste, was wir tun Können, ist, das Leben zu lieben und glücklich zu werden.
Im Kundalini Yoga entfalten wir unsere schlafende Energie, um ein erfülltes, intuitives und vortreffliches Leben zu führen in einer normalen Lebensituation, als Teil dieser Welt.»

Yogi Bhajan